Intuitives Bogenschießen

Zweimal im Jahr findet am Mountainfloat schon fast traditionell ein Kurs im intuitiven Bogenschießen mit Jürgen Purtz statt. Unten die Bilder vom gerade abgelaufenen Seminar.

Die Zeiten der Jäger und Sammler sind längst vorbei – zumindest im traditionellen Sinn. Dennoch wird auch heute noch fleißig gejagt (nach Schnäppchen) und gesammelt (beides leidenschaftlich wie zeitaufwändig).

Was früher noch lebensnotwendig, sinnvoll sowie zweckmäßig war, wird heute zum Teil sogar lebensbedrohlich (Herz, Kreislauf), mindestens aber vom Wesentlichen ablenkend und verdrängend. Natürlich muss heutzutage niemand mehr mit dem Bogen seine Nahrung beschaffen – und sollte es meiner Meinung nach bis auf wenige Ausnahmen (Naturvölker!) auch nicht dürfen! Auch sein Terretorium muss damit niemand mehr verteidigen und
schützen – das kommt angeblich ja noch früh genug wieder! 😉

Dennoch kann das Erlernen des intuitiven (oder wie auch oft genannt „meditativen“) Bogenschiessens dabei helfen, einige wichtige und hilfreiche ursprüngliche Techniken im Umgang mit sich selbst und der Umwelt wieder zu entdecken: Atem, Weite, innere und äußere Balance, Vertrauen, Zentriertheit (nicht nur im bogentechnischen Sinn), Verantwortung, Bewusstsein.

Im Einzelunterricht oder in einer kleinen Gruppe von max. 8 Personen (z. B. von Freunden, Kollegen, auch reine Damengruppe möglich!) ein Gefühl für den Bogen zu bekommen. Dabei nutzen wir ausschließlich traditionelle Langbögen und leichte Sportbögen ohne jegliche Zieleinrichtung oder technische Hilfsmittel!